Beitragsseiten

 

 

 

 

Warum lehne ich Lieder ab, die nicht in der Landessprache gesungen werden?
Bei einem Lied, welches in einer uns nicht geläufigen Sprache gesungen wird, da hört der Normalbürger immer nur das heraus, was er selbst hineinlegt. Je nach Bildungsstand versteht einer mehr, der andere weniger Vokabeln, die er dann zusammensetzt und daraus seine eigene Deutung des Textes auslegt.

Beispiel:
Der Originaltext des bekanntes Songs "Halleluja" von Leonard Cohen zeigt auf, was ich andeuten will:

Leonard Cohens Song "Hallelujah" ist einer der wohl am meisten gecoverten Titel weltweit. Das Lied zählt durchaus über 120 hörenswerte Cover-Versionen. Aber auch der Liedtext ist auf Grund seiner unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten vielfach diskutiert worden. Wir haben uns auf die Suche nach der wahren Bedeutung des Songs gemacht!

Der kanadische Singer-Songwriter eröffnet sein "Hallelujah" im Original mit einem Bibelbezug auf König David. David ist völlig unerwartet nach König Saul zum König von Israel geworden. Dafür spielt er Harfe für den Herrn und scheint in allem dankbar, glücklich und voller Liebe zu sein:

"Ich hab gehört, es gäbe da so einen geheimen Akkord,
den David damals spielte und an dem Gott auch Gefallen fand"

Auch in der zweiten Strophe erzählt Leonard Cohen von David, dem König. Obwohl David immer ein sehr gläubiger Mann war, konnte er der Liebe und Lust nicht widerstehen. Eines Tages lernt er Bathseba beim Baden kennen und verliebt sich. Weil Bathseba aber verheiratet ist, schickt David diesen kurzerhand an die Front und konnte sich somit voll und ganz seiner Geliebten widmen:

"Dein Glaube war stark, aber du brauchtest einen Beweis,
dann sahst du sie auf dem Dach baden und ihre Schönheit
zusammen mit dem Mondlicht haben dich einfach überwältigt"

Dann kommt es zur Geschichte von Samson. Dieser wurde zur Rettung der Israeliten von Gott gesandt. Samson besitzt unmenschliche Kräfte, allerdings nur solange sein Haar nicht geschnitten wird. Als er sich aber verliebt, kommt alles anders:

"Sie fesselte dich an einen Küchenstuhl,
zerstörte deine Krone und schnitt dir die Haare ab"

 Der Refrain besteht jeweils aus mehrfacher Wiederholung des Wortes Hallelujah. Und das ist der Dreh- und Angelpunkt des Songs. Denn der Singer-Songwriter hat einmal verraten, dass dieser Song uns klar machen soll, dass es auch weltliche Dinge abseits von Religion gibt, die uns ein "Hallelujah" hervorrufen können.

Es gibt nicht nur eine Art der Verwendung diese Ausdruckes. Sondern ganz individuelle Ausrufe. Aber jedes "Halleluja" besteht aus ganz großen Emotionen:

"In jedem Wort strahlt ein gewisser Lichterglanz,
es macht also keinen Unterschied welches du nun gehört hast:
Das heilige oder das zerbrochene Hallelujah"
---------------------------------------------------------------------------------------------------



Ich will jetzt gar nicht darauf abzielen, dass es aus dem Originaltext heraus die unglaublichsten Übersetzungen gibt.

Now, I've heard there was a secret chord
That David played, and it pleased the Lord
But you don't really care for music, do you?
It goes like this, the fourth, the fifth
The minor fall, the major lift
The baffled king composing hallelujah

Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah

Your faith was strong but you needed proof
You saw her bathing on the roof
Her beauty and the moonlight overthrew ya
She tied you to a kitchen chair
She broke your throne, and she cut your hair
And from your lips she drew the hallelujah

Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah

You say I took the name in vain
I don't even know the name
But if I did, well really, what's it to you?
There's a blaze of light in every word
It doesn't matter which you heard
The holy or the broken hallelujah

Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah

I did my best, it wasn't much
I couldn't feel, so I tried to touch
I've told the truth, I didn't come to fool you
And even though it all went wrong
I'll stand before the lord of song
With nothing on my tongue but hallelujah

Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah

 

 

Der Normalbürger hört "Halleluja", das ganze sehr melodisch und schon wird es nachgeträllert, egal was der Textschreiber uns da unterschieben wollte, es wird meist ungeprüft übernommen. Und genau das ist es, was mir nicht gefällt. Wir machen uns zum Papagei.
Ach was war das noch für eine schöne Zeit, als man die anderssprachigen Lieder übersetzte und dann in einem vernünftigen "deutsch" nachgesungen hat.

 
   
© ALLROUNDER